Training vom 18.02.2017

Teilnehmer:

Monika mit Anton

Jens mit Woody

Thomas mit Viivi

Ivonne mit Fiene und Hetty

 

Heute wurde gesucht, gestoppt, rüber geschickt, voran durch das Suchengebiet und über die Haune geschickt.

Als letzte Aufgabe standen wir zu dritt vor dem Suchengebiet. Team 1 schickte den Hund und sobald dieser ein Dummy hatte wurde der Hund von Team 2 losgeschick. Wenn dieser ein Dummy hatte, ging sofort der Hund von Team 3 los usw.

wmps-34

Neben viel schöner Hundearbeit gab es heute eine wichtige Erkenntnis. Anton hat eine klare Vorstellung davon, wie eine Trainingseinheit für „rüber“ – also das Seitwärtsschicken – auszusehen hat.

Weiterlesen

Advertisements