Training 29.05.11 (Team Gizmo und Delphin)

Es ist ja bekannt, dass das Arbeiten im Team oder aus der Linie heraus an jedes Gespann nochmal neue Herausforderungen stellt. Besonders in Sachen Steadiness ist hier der Druck auf den Hund höher, da er ja den oder die anderen Hunde als Konkurrenz begreift. Da ich weiß, dass Fiene etwas Probleme damit hat mit der Beute auf die Linie zu zulaufen haben wir den Abstand zwischen Jens und mir etwas größer gewählt um ihr die Sache leichter zu machen.

Übungsaufbau:

  • Aufstellung der Teams in der Linie
  • Werfer steht ca. 20 Meter vor der Linie
  • Wurf erfolgt mit Geräusch, in den Wind parallel zur Linie
  • Die Hundeführer holen die Dummys selbst und bringen sie zurück zum Werfer
  • Bei absoluter Ruhe wird einer der Hunde zum Apport geschickt.

Man kann wirklich sagen, das Retriever sehr sparsam gucken können. Besonders immer dann, wenn sie Situationen als völlig absurd empfinden. Wir haben wirklich viele Fragezeichen über den Köpfen unserer beiden gesehen als wir unseren „Frühsport“ machten und die Dummys einsammelten.

Walk on… Auf dieses Kommando setzten sich sowohl Werfer als auch Linie in Bewegung.

Walk on!

Stop!

Stop!

Na, seht ihr die Fragezeichen?

???? Die Spinnen, die Zweibeiner!!

Nach einigen Würfen durfte dann das Fienchen apportieren und wie vermutet machte sie einen großen Bogen um Gizmo um an meine linke Seite zu kommen.

Auch der Molch durfte dann noch mal Beute machen

Ich komme ...

Dann haben wir eine Zwischenübung eingebaut. Nadine hatte ein Dummy vor die Linie geworfen ich habe mich mit Fienchen um 180° gedreht und war ihr ein Spielzeug dass sie dann auch holen durfte. Gizmo wiederholte dann diese Einheit.

Bei der zweiten Übung stellte sich Nadine direkt an die Linie. Erst an meine Seite (links) und im zweiten Durchgang neben Jens. Die Dummys für Fienchen flogen dann an ihr vorbei in Höhe von Gizmo. Sie musste also falls es zum Apport kommt quer an Gizmo vorbeilaufen. Für Fiene schwer aber auch für Gizmo denn auch dies stellt wieder eine hohe Steadinessleistung dar. Und wirklich, wollte der Molch sich doch tatsächlich ein Fienedummy schnappen *grrrr* Da gabs aber ein einseitige Jawollgespräch zwischen Herrchen und Hund. Siehe da …. alles wieder gut! Erst wollte die Fiene-Maus dem Gizmo das Dummy ja überlassen… Dann aber legte sie einen Zacken zu schnappte es vor seiner Nase weg und kam schnell zu mir damit … SO NICHT … schien sie sich zu denken.

Auch die Dummys die für Jens und Gizmo dann geworfen wurden haben für beide Seiten prima geklappt.

Als letztes gabs nochmal nen Dummyregen. Jens und ich nahmen gegenüber unserer Hunde Aufstellung und los gings….

ahhhhh

.... wie langweilig ...

Und dann … als alles fertig war …. da ging sie ab die wilde Wutz …..

Die drei Damen vom Grill und der Molch 🙂

Jens hat über seinen Tag mit uns auch einen schönen Bericht verfasst der im Molch-Blog nachzulesen ist!

Fazit: Es war wieder ein sehr aufschlussreiches und auch erfolgreiches Training. Alle Hunde und auch Menschen haben toll gearbeitet. Die Fotos von Jens und Daniela sind super geworden *Danke schön* und ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal.

Advertisements

2 Kommentare zu “Training 29.05.11 (Team Gizmo und Delphin)

  1. Pingback: Trainingsberichte von gestern…. «

  2. Ach, für ein vernünftiges Walk-up Training bräuchte ich auch mal vernünftige Partner. 🙂 Es ist ja doch ein schweres Fach, bei dem jedes nicht geholte Dummy für Frieda und mich sicher ein gutes Dummy ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s