Such Verloren ….

Nein, das Mudpaws Training hatte nicht diesen Schwerpunkt …. aber leider, leider ….. ist mein Entenlocker verlustig gegangen! Ihn in dem höheren Gras wieder zu finden ist schlicht unmöglich 😦

Unsere Gruppe war heute eher klein. Nadine war mit dem (Gar-) Nelchen, Janina mit Baja und ich mit Hannes und Fiene mit von der Partie.

Damit die Nele erst gar nicht hochfährt war für sie als erstes wieder Wartezone angesagt. Zusätzlich hatten wir einen Slalom gesteckt. Da konnten dann ein paar Schrittchen gelaufen werden.

In der Zwischenzeit hatten Janina eine Suche ausgelegt.  Diese sollte diesmal „linkslastig“ sein und mit Seitenwind gearbeitet werden.

Suchengebiet

Nachdem die Suche präpariert war wurden die beiden Voranpunkte festgelegt.

Voranpunkte

Dann war alles vorbereitet und wir konnten loslegen.

  1. Janina und Baja erarbeiten die beiden Voranpunkte. Zuerst geht Janina mit Baja zu dem ersten Stäbchen und legt D1 für den Hund sichtbar aus. Frei bei Fuß gehts zurück zum Startpunkt (Sternchen). „Voran“ Beim nächsten Mal bleiben die beiden am Startpunkt stehen und der Helfer legt, wieder sichtig für den Hund, D1 erneut aus. „Voran“. Jetzt wird auf dem Rückweg von Baja erneut ein Dummy bei D1 platziert und sie wird erneut geschickt.
  2. Auf dieselbe Weise wird nun der Voranpunkt mit D2 erarbeitet.

Baja bekommt eine kurze Pause in der Wartezone und Janina und ich tauschen die Rollen. Hannes soll nun seine Voranqualitäten unter Beweis stellen. Das bedeutet für den Helfer immer „aufmerksam und schnell sein… zur Not mit Hechtsprung das Dummy sichern“! Ja, Hannes war schon sehr aufgeregt. Baja kennt er ja nun noch nicht und es ist für einen stattlichen Rüden wirklich nicht einzusehen, dass er die Mädels links liegen lässt nur um für sein Frauchen so grüne Leinensäckchen umherzuschleppen. Trotzdem habe ich es geschafft, ihn nach vorne zu konzentrieren und ihn ohne Einspringen auf das erste Dummy zu schicken. Auch die Abgabe dieses Dummys war noch vorbildlich…. Nun kenne ich ja meinen Hannes und weiß, dass ich mich grundsätzlich nicht zu früh freuen sollte….

Und beim zweiten Voran wars dann auch vorbei mit der „Herrlichkeit“ – Voran, Dummy schnappen, direkt zurück zu Frauche und dann ……kuuuuuurrrrrzzzz vor der Zweibeiner-Frau einen gekonnten Haken schlagen und ab zu den Weibern in die Wartezone! *GRRRRRR!!!!*

Naja, Hannes wieder eingefangen und weiter gings. Die restlichen Vorans waren wirklich ok und wurden auch ohne weitere Ausfallerscheinungen abgearbeitet.

Da Hannes ja schon als Welpe in den Zaubertrank gefallen ist und ihn die Tatsache an einem Erdhaken oder einem Bäumchen festgebunden zu sein nicht daran hindert sich loszureißen bzw. den Erdhaken hinter sich her zu zerren. Also muss Obelix ähh, Hannes im Auto warten.

Für Fiene wurde das ganze Programm dann auch durchgearbeitet und so hatten wir die erste Runde fertig und konnten uns dem Star der Truppe zuwenden ….. dem Nelchen ♥ *hachwatnesüße*

Nach dieser harten Arbeit hatte die Süße wieder Pause und Janina und ich wagten uns an die Teamarbeit. Wir nahmen wieder am bekannten Startpunkt Aufstellung und schickten abwechselnd Fiene nach D1 dann Baja zu D2. Als Baja auf dem Rückweg war sprintet Fiene los ….. „DAS HAT SIE JA NOCH NIE GEMACHT!“ Ich hinterher und dann gabs aber ein einseitiges Jawoll-Gespräch zwischen mir und Froooiiiilein Delphin! Danach ging Madam brav frei bei Fuß neben mir her mit dem „Sei bitte nicht mehr böse Frauchen – Blick“

Baja wurde dann auf D1 geschickt und Fiene musste warten. Für so ein ungehöriges Verhalten wird man ja schließlich nicht noch belohnt! Als sie dann brav gewartet hatte wollte ich sie auf D2 schicken aber so nach 25 Metern geht auf einmal die Nase runter und sie bricht ihr Voran ab ??????? Ich pfeife sie zurück und wir starten von vorne. Wieder schicke ich sie auf D2 und wieder geht die Nase runter! …. und sie kommt mit einem Dummy zurück!!! Bei meinem „Anschiss-Sprint“ muss dieser mir wohl hinten aus der Weste rausgefallen sein… ups … sorry Fiene mein Fehler.

Dieses ganze durcheinander hat dazu geführt, dass Fiene total unrund war. Zum Schluß lief sie dann noch zu Nele die ein Stück hinter dem Stäbchen D2 gelegen hat… nicht unser Tag und für Fiene noch etwas zuviel der Ablenkung.

Baja hat toll gearbeitet. Schnell raus, schön gerade gelaufen da können wir das nächste Mal die Entfernung weiter erhöhen.

Dann unsere letzte Aufgabe für diesen Tag. Walk up….

Walk Up

Von P1 bewegen sich die Teams auf das Kommando „Walk on“  auf gleicher Höhe mit dem Werfer (Nadine) in Richtung P2. Die Hunde frei bei Fuß.  An P2 angekommen folgt das Kommando „Mark“. Wir drehen uns um 180° und Nadine wirft die Markierung auf D1. Wir drehen uns wieder und gehen weiter zu P3. Dann werden die beiden abwechselnd in die Suche geschickt.

Diese Suche hatte es in sich. Die Hunde sind es gewöhnt, dass sie wenn sie gerade in das Suchengebiet geschickt werden sie irgendwann über ein Dummy „stolpern“. Diesmal war das nicht so. Sie mussten sich seitwärts in den Wind arbeiten und haben es beide sehr gut gemacht!! Nachdem ein Dummy aus der Suche geholt worden war wurde der Hund wieder auf das Memorie ausgerichtet und auf D1 geschickt.

Die Mäuse haben das problemlos geschafft und nachdem Fiene noch ein Dummy aus der Suche geholt hatte war für die Maus Schluss und Hannes durfte nochmal rann.

Durch die Leine gesichert war Hannes gezwungen Baja bei der Arbeit zu beobachten und war ….. nicht begeistert. Diesen Gemütszustand brachte er durch Gemecker zum Ausdruck. Als er dann Suchen durfte war es wie in alten Zeiten … Rein in die Suche, Dummy gefunden und an den nächsten Baum gepinkelt!!! Man, Hannes das ging echt schon mal besser!! Aber ….er ist doch sooooooo süß!

Zum Abschluß war die Nele wieder dran mit ihrem Apport für heute:

Das wars und es hat wie immer viel Spaß gemacht.

Advertisements

4 Kommentare zu “Such Verloren ….

  1. Pingback: Training vom 30.04.11 « Golden Worker Discovery Delphin

  2. *Hannes-Fan-Banner-schwenk* 🙂

    Danke, hab mich köstlich amüsiert! Wir sollten unsere beiden Schwarzen dringend mal zusammenbringen *g*

    • Oh, überleg dir das nochmal …. vielleicht arbeiten sie dann an einer Stratgie wie sie die Weltherrschaft an sich reißen könnten 😮
      Möglicherweise auch nach dem Motto „Was der eine nicht schafft, lässt der andere liegen“ Nur in einem könnten wir uns sicher sein …. Es wäre ein Training mit vielen unerwartetetn Highlights.

  3. Och, keine lustigen Geräusche bei der Markierung mehr. Das ist aber schade. Habt ihr nicht mal die Hunde nach dem Locker suchen lassen???

    Bin schon auf nächstes WE gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s