Training 13.03.2011 (Lotte)

Auf dem Plan für heute standen Variationen vom Suchenpfiff mit Richtungsangabe und eigentlich auch Markierung…. aber, wie das im Training mit dem Hund halt so ist …. halten sie sich manchmal nicht an den Trainingsplan, den Mensch sich so vorgenommen.

Mandy hatte den Suchenpfiff mit Lotte schon geübt und die Maus nimmt auch zuverlässig das Näschen runter. Also sollte heute mit der Richtungsanzeige angefangen werden.

Aufgabe 1

Lotte wurde seitlich neben das Suchengebiet gesetzt und sie durfte zusehen, wie ich dort ein Dummy versteckte. Mandy stellt sich ca. 1,5 Meter von Lotte gegenüber auf und dann zeigte Mandy mit der Hand nach rechts und machte den Suchenpfiff. Lotte stand sofort auf, ging in das Gebiet und fing direkt an zu suchen. Sie wusste ja, dass ein Dummy da ist und sie hat es auch gefunden. Dann passierte es! Sie hatte das Dummy gefunden, hatte bereits  den Fang geöffnet um es dann links liegen zu lassen… Lotte hatte geblinkt ( engl. „Blink“ heißt absichtlich übersehen). Sehr geschäftig ging sie ihrer Nase nach …. und wollte nicht.

Nun bin ich sicher kein Profi-Trainer aber dass ist kein gutes Zeichen. Lotte ist zwar immer noch in der Hitze, trotzdem gingen meine Alarmmelder an. Zusammen haben wir versucht einen oder auch mehrere Gründe zu finden, warum Lotte dieses Verhalten plötzlich zeigt. Im Laufe des Gesprächs stellten wir fest, dass Lotte vor einigen Wochen noch mit viel Tempo und Spaß apportiert hatte. Nun ist der Mensch geneigt für den bringfreudigen Hund viel zu werfen (weil es ja dem Tier so viel Spaß bringt) und als nächstes werden von dem jungen Hund zu viele Sachen auf einmal gefordert die er noch nicht tatsächlich begriffen und auch noch nicht unter allen Umständen zeigen kann.

Also hatt Lotte jetzt Apportierverbot… keine Stöckchen, keine Bälle, keine Dings und keine Bums! Spielen mit Frauchen, Spaß nah bei Frauchen. Für die nächsten Trainingseinheiten ist dann immer 1 leichter Apport mit „Fressbelohnung“ angesetzt und „Voran“ auf eine Futterschüssel. So können Mandy und Lotte an den Basics arbeiten ohne zu viele Apporte zu machen. Ich glaube (leider ist Glauben nicht Wissen darum werde ich mich noch anderweitig schlau machen) das dies vorerst ein Weg sein könnte um Lotte den Spaß an der Arbeit zu erhalten und wieder aufzubauen.

So, was aber machen wir heute noch mit Lotte? Na klar, Wartezonentraining. Wir hatten Sonnenschein und so wurde der Regiestuhl rausgezerrt, Janina spendierte einen Kauknochen fürs Lottchen und dann hat sie … gewartet. Das hat sie wirklich gut gemacht. Keinen Muxer hat sie von sich gegeben. Da kann sich mach alter Hase (gell Cosma) ne Scheibe von abschneiden.

Und hier nun ….. the one and only Lotte ♥

Lotte beim .... anhimmeln ♥

.... DER BLICK ! ....

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s