Spaziergang … nach belgischen Vorbild

Inspiriert von einer Seminarbeschreibung im Forum „Will to please“ haben wir heute auf unserem Spaziergang ein „Mini-Training“ veranstaltet.

Eine Userin des Forums war auf einem Einweiseseminar bei Angelika Theuerkauf und hat darüber berichtet. Bei dieser Art Training geht man durch das Gelände (im Gänsemarsch), hinterlegt an einer Stelle Dummys und geht dann, die Strecke die der Hund später laufen soll, im Gänsemarsch zum Startpunkt. Auf diese Weise soll der Hund über sogenannte Vertrauenswege lernen auch große Distanzen und Geländeübergänge zu meistern.

Mit allen Dreien ging s ins Gelände. Erst durften sie ein bisschen rennen und ihre „Geschäfte“ erledigen und dann ging s los. Alle an der Leine Cosma und Hannes laufen links und Fiene rechts. Zwei Dummys an einer Feldwegkreuzung ausgelegt und weitergegangen. Die Entfernung (ca. 70 Meter). Als Hilfe war der Weg ja noch Leitlinie genug.

Als erstes durfte Cosma arbeiten. Hannes und Fienchen habe ich drei Meter hinter dem Startpunkt abgelegt und dann durfte Cosma starten. Als ich den Suchenpfiff gegeben habe ist Fiene erstmal ins Sitz gehüpft aber weiterhin an ihrem Platz geblieben.

Nach Cosma war Hannes dran. Er startet und prescht los wie ein kleines Ponny. Dummy geschnappt und zurück. Diesmal ist die Fiene ganz brav liegengeblieben und dafür hat sie auch gleich ein Lecker abgegriffen.

Weiter gehts mit allen an der Leine durch die Landschaft. Als nächste hatte ich mir eine mit Gras bewachsene Stelle am Rand eines Ackers ausgesucht.  Hier habe ich wieder zwei Dummys ausgelegt und bin dann auf einem mit hohem Gras bewachsenen Weg weitergegangen.

2. Übung

Hier waren die ersten Schwierigkeiten eingebaut. Erstens das hohe Gras und dann der Geländeübergang über den gemähten Weg.  Aber auch hier haben beide Labbis gut gearbeitet und der Golden lag wie angenagelt.

Diese Art von Vorantraining werde ich auf jeden Fall öfter machen. Für Delphin habe ich dann noch eine Markierung geworfen. Alle Hunde saßen neben mir …. also Delphin links bei Fuß, Cosma und Hannes rechts. Alle haben ganz ruhig gesessen als das Dummy flog. Dann bekam Fiene nach einigen Sekunden ihr Kommando „Fetch it“ und sie hat sich sichtlich gefreut auch noch ein Dummy schnappen zu dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s