Ein Mini-Training

Seit Fienchen da ist kommt das Training für die Großen etwas kurz *schäm*.  Allerdings ist es auch schwer bei einem im Schnitt 1,5 stündigen Pipi-Rythmus noch irgendwas anderes geregelt zu bekommen.

Aber heute ist Stefan mitgekommen und wir haben für beide Hunde Markierungen gearbeitet. Schwerpunkt dieses Trainings war aber nicht das Apportieren an sich sondern das Warten.

So durfte Hannes beim ersten Apport erst nach ca 30 Sec. losstürmen. Beim zweiten war dann nach dem Dummy-Wurf etwas Fußtraining angesagt und als letztes haben wir eine Doppelmarkierung gearbeitet. Der Dicke war sehr konzentriert und hat sogar von Herrchen ein dickes Lob kassiert.

Auch für Cosma wurde dieses Training durchgeführt. Ich war mit der Süßen aber nicht ganz so zufrieden wie sonst. Allerdings nähern wir uns mit großen Schritten der Läufigkeit und da muss man wohl einfach nur Geduld haben. Nun will ich ihr manche Sachen auch nicht einfach durchgehen lassen…sonst reißt da noch was ein!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein Mini-Training

  1. Pingback: Unfallstatistik, Hier-Pfiff, Ruheübung, Kenneltraining …. « Golden Worker Discovery Delphin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s